5:1 Derbysieg für die VEU Feldkirch

Einen verdienten 5:1 Auswärtserfolg beim EC Bregenzerwald feierte die VEU Feldkirch im 19 Saisonspiel. Lange lagen die Wälder durch einen glücklich entstandenen Treffer mit 1:0 in Front. Die Feldkircher Mannschaft ließ sich aber weder durch den tausend Guldenschuss von Christian Ban noch durch sonstige Kapriolen aus der Ruhe bringen.

Das Spiel begann mit VEU Chancen und einem brav haltenden Felix Beck im Wälder Kasten. Das junge Goalietalent aus dem Nachwuchs des EC Dornbirn zeigte eine solide Leistung. Bis zur fünften Spielminute war von den Hausherren wenig zu sehen. Dann schlenzte der Wälder Kapitän Christian Ban einen Abpraller via Caffis Schlittschuh ins VEU Gehäuse. Es sollte aber das letzte Mal sein das der VEU Hexer hinter sich greifen musste. Die lautstarken VEU Fans mussten aber Geduld beweisen ehe es zum ersten Mal im Kasten von Beck klingelte. Vor allem Stanley und Soudek bekamen die Härte der Wälder Defensive des Öfteren zu spüren.

Ende des ersten Abschnitts und zu Beginn des Mitteldrittel musste die VEU eine vierminütige Unterzahl überstehen. Mit einer starken Defensiv Arbeit ließen Birnstill und Co wenig Chancen zu. Kurz danach konnte die VEU ihre Powerplayformationen ebenfalls vier Minuten lang zum Einsatz bringen. Fechtig hatte nach einem böse aussehenden Bandencheck in der Kühlbox Platz genommen. Aber auch die Wälder konnten die Unterzahl schadlos überstehen. Allerdings musste die Latte dem Wälder Keeper assistieren als Dylan Stanley aus vollem Lauf durchgezogen hatte. Die Wälder kamen nun besser ins Match und setzten vor allem auf Konter. Im zweiten Überzahlspiel der Feldkircher war es dann Daniel Fekete der einen Abpraller nach eine Kracher von Stefan Wiedmaier zum Ausgleich nutzte. In der 38 Spielminute bewies Niklas Gehringer dann ebenfalls Kaltschnäuzigkeit als er zur Führung traf. Wieder hatte davor Stefan Wiedmaier seinen Stock im Spiel. Mit der knappen, aber verdienten Führung ging es zum zweiten Mal in die Kabinen.

Im Schlussabschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zur Mitte des Drittels war dann die VEU erneut im Powerplay erfolgreich. Diesmal war es dann erstmals die erste Powerplaygarnitur von Coach Nik Zupancic die erfolgreich war. Mit seinem 22 Saisontreffer ließ die Nummer 22 der VEU die mitgereisten Fans jubeln. VEU Goalgetter Robin Soudek ließ sich nach einem Zuckerpass von Steven Birnstill nicht lange bitten und versenkte die Hartgummischeibe im Wälder Kasten. Mit dem zwei Tore Vorsprung im Rücken spielten die Feldkircher nun fast befreit auf. Eine Kombination der Feldkircher Eigenbauspieler Samardzic, Kyllönen und Grasböck führt zu vorentscheidenden 4:1 in der 52 Spielminute. Sechs Minuten später setzte der Wälder Coach nochmals alles auf eine Karte und schickte nach einem Timeout 6 Feldspieler aufs Eis. Doch der Plan ging nicht auf und so zappelte die Scheibe schlussendlich zum fünften Mal im Kasten der Hausherren. Kevin Puschnik stellte mit seinem Empty Net Goal den Endstand von 1:5 her. Mit dem Sieg konnte die VEU den dritten Tabellenplatz abermals verteidigen.

 

EC Bregenzerwald – VEU Feldkirch 1:5 (1:0,0:2,0:3)

Dornbirn, Messehalle, 1651 Zuschauer, Samstag 24.11.2018

Torfolge: 1:0 Ban C. (5), 1:1 Fekete (35 PP1), 1:2 Gehringer (38), 1:3 Soudek (50 PP1), 1:4 Samardzic (52), 1:5 Puschnik (58 EN)