VEU siegt im Penalty-Shootout

Mit einem 3:2 Sieg im Penaltyschiessen nimmt die VEU wichtige Punkte aus Cortina mit nach Hause. Ein Doppelpack von Martin Mairitsch brachte die Feldkircher in die Verlängerung. Nachdem diese torlos blieb, entschied Robin Soudek den Shootout zugunsten der Montfortstädter.

Nach nur 16 Sekunden waren die Hausherren durch Ayotte in Führung gegangen. Martin Mairitsch glich drei Minuten vor dem ersten Seitenwechsel die Partie wieder aus. Im mittleren Abschnitt holte sich Cortina die Führung durch Di Diomete zurück. Mit seinem zweiten Treffer brachte Mairitsch seine Mannschaft wieder auf Augenhöhe. Im dritten Powerplay traf die Nummer 86 der VEU auf Zuspiel von Gehringer und Grasböck. Da keine der beiden Mannschaften in der regulären Spielzeit die Entscheidung herbeiführen konnte ging es nach 60 Minuten in die Verlängerung, die aber ebenfalls torlos zu Ende ging.

Im Penalty-Shootout verwandelte VEU Goalgetter Robin Soudek den entscheidenden Penalty und sicherte seiner Mannschaft damit den Extra Punkt. Damit hält die Mannschaft von Nik Zupancic bei 69 Punkten aus 38 Spielen. Nun kann die VEU in den letzten beiden verbleibenden Heimspielen des Grunddurchgangs den siebten Platz aus eigener Kraft fixieren. Bereits am Mittwoch empfangen die Feldkircher die Rittner Buam.

S.G. Cortina Hafro - VEU Feldkirch 2:3 n.P. (1:1,1:0,0:1,0:0)

Cortina, Olimpico Cortina , Samstag 02.03.2019

Torfolge: 1:0 Ayotte (1), 1:1 Mairitsch (17), 2:1 Di Diomete (28), 2:2 Mairitsch (46), 2:3 Soudek (PS 65)