Österreichische Meisterschaft in der Alps Hockey League

Auch in der heurigen Saison wird aus den Österreichischen Vertreter der AHL ein nationaler Meister ermittelt. Titelverteidiger sind die Red Bull Hockey Juniors aus Salzburg.


Mit den Steel Wings Linz und den Vienna Capitals Silver sind zu den bisherigen Sieben Vertretern Zwei weitere dazu gekommen.


Neu ist auch der Modus wie die Nationale Meisterschaft durchgeführt wird. Zunächst bilden die 9 Mannschaften drei regionale Gruppen. Während in den Gruppen Ost und Mitte die Begegnungen aus dem regulären Spielplan der Alps Hockey League herangezogen werden, wird in der Gruppe West aus zusätzlichen Hin und Rückspielen das Ranking für die Österreische Meisterschaft ermittelt.
Für die Vorarlberger Eishockeyfans bedeutet dies zusätzliche spannende Derbys, bei denen jedes Tor und jeder Punkt über die Qualifikation für das Halbfinale entscheidend sein können. Neben den drei Gruppensiegern zieht der beste Gruppenzweite ins Halbfinale ein. Dieses wird nach den Bestimmungen der Champions Hockey League durchgeführt. es wird die Gesamtwertung der beiden absolvierten Spiele herangezogen. Overtime und Penaltyschießen können somit ausschließlich im Rückspiel erfolgen, wenn das Gesamtergebnis unentschieden ist.
Spätestens im Februar 2020 soll der Meister gekürt sein.


Gruppe Ost:
EC KAC II , EHC Steel Wings Linz, EV Vienna Capitals Silver


Gruppe Mitte:
EC "Die Adler" Stadtwerke Kitzbühel, EC Red Bulls Salzburg Juniors, EK Zeller Eisbären


Gruppe West:
EC Bregenzerwald, EHC Lustenau, VEU Feldkirch