U17 -Sommertraining im Waldbad

Der sommerlichen Hitze entkommen und eine Abwechslung in das Sommertraining  bringen.

Aus diesem Grund absolvierte die U17 Mannschaft der VEU Feldkirch einige Trainingseinheiten  im „ Feldkircher Waldbad“.

Unter der Anweisung der Schwimmtrainerin Kerstin Huber, versuchten die Spieler die nicht zimperlichen Vorgaben der Trainerin zu erfüllen. Nicht nur planschen, auch schwitzen ist im Wasser möglich. Das  bewies Kerstin  den Jungcraks der VEU. Auch für Thomas Sticha, der Trainer der U17 Mannschaft, der sich für heuer diese Idee einfallen hat lassen, war es ein Erlebnis zu sehen, wie sich seine Spieler bemühten eine gute Figur im Waldbad zu hinterlassen.

„Mir ist lieber wir gehen jetzt unter und nicht im Winter“  meinte Sticha. Durch die bedingte Ferienzeit und  Verletzungen konnten nicht alle  am Schwimmen teilnehmen, dies ist aber in der Ferienzeit normal.

Auch der Bademeister des Waldbads - Wolfgang Melk - musste schmunzeln, als er sah wie sich einige der  harten Jungs respekt- und hoffnungsvoll dem Beckenrand näherten.

Bedanken  möchte sich die ganze Mannschaft natürlich bei Kerstin, für Ihre Geduld und Ihren Schwimmplan, der manchen Spielern nachhaltig in Erinnerung bleiben wird.

Auch der Bademeister musste mal nicht die „gelbe Karte“ ziehen. Diese ist  inzwischen  zu einem Begriff im  Feldkircher Waldbad geworden. Manche der jungen Badegäste  mussten schon, nachdem diese vom Bademeister gezogen wurde,  ein paar Minuten auf der Strafbank am Rande des Schwimmbeckens absitzen.

Nachdem sich auch andere Teams der VEU von dieser Idee begeistern konnten, wird wohl auch im nächsten Jahr, gelegentlich ein Besuch  im Waldbad auf dem Sommertrainingsplan stehen.    

Quelle: Nachwuchs HP - Sticha Schorsch