VEU mit großen Personalsorgen vor Derby, Spielverschiebung vom ECB abgelehnt

Nachdem schon beim Auswärtsspiel in Zell die halbe Mannschaft angeschlagen angetreten ist, hat sich die Lage weiter zugespitzt. Beim gestrigen Training konnte Coach Michael Lampert gerade Mal 9 Spieler aufs Eis schicken. Bei den anderen Spielern war durch Fieber an ein Training nicht zu denken. Zu allem Überdruss verletzte sich mit Marcel Witting ein weiterer Key Player beim Match in Zell. Ein Fingerbruch, erlitten durch einen Schlagschuss setzt den quirligen Offensivmann für Wochen außer Gefecht. Noch größere Sorgen bereitet aber die Erkrankung von Torhüter Alex Caffi, der an Übelkeit und Durchfall leidet.

Diese Gesamtsituation veranlasste die sportliche Leitung der VEU um eine Spielverlegung anzusuchen. Eine solche wurde aber vom EC Bregenzerwald abgelehnt. Terminprobleme können dafür allerdings kein Grund sein, denn die Wälder spielen am Freitag gegen die VEU, am Samstag gegen Kitzbühel und haben dann erst nächsten Samstag ihr nächstes Spiel. So hätten sich die Unterländer sogar zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden erspart. So aber wird das Spiel wie geplant stattfinden. Wer spielen kann wird sich erst kurz vor dem Spiel zeigen.

„Es ist eine sehr schwierige Situation für uns. Unser Kader ist von vornherein nicht sehr groß. Bringen seit dem Verlust von Dennis Sticha keine vierte Sturmreihe aufs Eis. Wenn dann verletzungsbedingt mit Mairitsch und Witting zwei Topstürmer ausfallen wird’s doppelt bitter. Nun hat uns noch das Fieber heim gesucht und es ist nicht mal ein ordentliches Training möglich. Nur aus diesen Gründen haben wir um eine Spielverschiebung ersucht, die aber leider beim Bregenzerwald kein Gehör fand. Wir werden trotz der ganzen widrigen Situation unser Bestes geben.“ sagt ein nicht sorgenfreier Michael Lampert, Headcoach und VEU Manager

Diese Umstände rücken das Derby von der Ausgangssituation natürlich in ein ganz anderes Licht. Während die Wälder vom Kader her sowieso aus dem Vollen schöpfen können, sich in dieser Saison mit etlichen jungen österreichischen Neuzugängen verstärkt haben und stets mit mindestens vier Linien trainieren und spielen können, sieht die Situation in Feldkirch ganz anders aus. Somit sind am Freitag die Wälder klarer Favorit im Derby.

Die VEU braucht jede Unterstützung der Fans in dieser Situation. So hoffen die Spieler auf volle Ränge in der Vorarlberghalle.

FBI VEU Feldkirch - EC Bregenzerwald

Feldkirch, Vorarlberghalle, Freitag 05.01.2018, 19:30h